Letzte Aktualisierung am: 14.11.2014 Kontakt Impressum

Aquarienregal

An dieser Stelle stellen ich mein erstes, selbstgebautes Aquarienregal vor. Lange Jahre hielte ich min. 3 Tiere in einem Zimmerteich, so zuletzt auch die zwei K. cruentatum und die kleine S. odoratus. Nach dem Umzug stellten ich auch im neuen Heim den Zimmerteich wieder auf. Mit der Zeit gefiel der Zimmerteich nicht mehr so recht, weil man mit einem Teich dieser Art relativ wenig Gelegenheit hat, seine Tiere zu Beobachten. Hat man dann auch noch so scheue Tiere wie Schlammschildkröten es teilweise sind, hat man kaum mehr Freude beim Beobachten. So beschloss ich, die Tiere in Aquarien unterzubringen. Es stellte sich schnell heraus, dass ich mindestens zwei Becken übereinander stellen muss, damit sich der neu gewonne Raum auch bemerkbar machte. So machte ich mich im Internet auf die Suche nach Lösungen. Schnell beschloss ich damals ein Aquarienregal zu bauen.

Ich glaube, dass ich noch nie etwas so penibel genau gebaut hatte, wie dieses Regal. Selbst die Zimmerteiche waren nicht so gut durchdacht und zusammengebaut.

Das Holz war gehobeltes 7x7cm starkes Fichtenholz. Die Verschraubung bestand aus weit über 50 Spax-Schrauben mit einer Länge von 9cm.


Ich begann mit den Standbalken, verklebt und verschraubt sie mit den Verstrebungsbalken. Natürlich ist die Kombination aus verschrauben und verleimen absolute Pflicht!


Vorher sollten natürlich alle Löcher vorgebohrt werden um mit den Spax-Schrauben in die Tiefe des Holzes zu kommen ohne Risse entstehen zu lassen.


Das Ganze natürlich für die rechte und die linke Seite.


Nun stellte ich die Trägerkonstruktion quasi auf den Bauch und verschraubte sie mit den Trägerbalken, auf denen mal die Aquarien standen.


Auf dem Bild erkennt man gut die Sonnenstrahlen, der Leim der Trägerkonstruktion konnte also über Nacht gut trocknen. Nun kam nochmal ein dünnerer Balken an die Hinterseite zur weiteren Stabilisierung.

Und schon stand das Regal:


Hier nochmal ein Bild zum Vergleich zum Zimmerteich:


Auf dem Bild sieht man das Regal kurz vor dem Tausch mit dem neuen Regal.